News

Allgemeine News & Stories

SPIELBERICHTE DER HOCKEYABTEILUNG

 

 

Nachwuchssportler des Jahres spielen Hockey

Pokal und 1000 Euro: Die Mädchen D des Moerser TV wurden gestern von der RP und Volksbank Niederrhein ausgezeichnet.

Über 7000 Postkarten, E-Mails und "Likes" bei Facebook mussten ausgewertet werden, ehe der erste Jahressieger des von der Rheinischen Post und Volksbank Niederrhein ausgelobten Wettbewerbs feststand. Die Mädchen D-Mannschaft aus der Hockey-Abteilung des Moerser TV bekam die meisten Stimmen der RP-Leser sowie User. Die Jugendspielerinnen dürfen sich mit dem Titel "Nachwuchssportler 2015" schmücken. Gestern während der Feierstunde im Restaurant "Gleis 2" nahmendieSchützlinge von Trainerin Anke Henkel den Pokal freudestrahlend entgegen. Obendrein gab's noch 1000 Euro für die Abteilung.

"Mit diesem Wettbewerb setzen wir gemeinsam mit der Rheinischen Post ein deutliches und bewusstes Zeichen für den Breitensport und vor allem die hervorragende und ungemein wichtige Jugendarbeit in den Vereinen unserer Region", sagte Guido Lohmann, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Niederrhein. Weil der Spitzensport vom Fußball bis zur Leichtathletik "in für mich unerträglicher Weise mehr und mehr von Korruptions- und Dopingskandalen belastet ist, richten wir mit unserer Aktion den Fokus ganz besonders klar auf unseren hiesigen Sportnachwuchs".

Und Lohmann meinte weiter: "Sport vermittelt jungen Menschen ein gutes Körpergefühl und sichert körperliche und geistige Fitness." Durch den Sport würden junge Menschen, auch im Wettkampf um Punkte oder Zeiten beziehungsweise eigene Ziele - Werte wie Fairness und Rücksichtnahme dennoch aktiv leben lernen. Für die Rheinische dankte der Xantener Redaktionsleiter Dirk Möwius der Volksbank Niederrhein für die Zusammenarbeit. "Aus der Idee eines Wettbewerbs ist ein großartiges Förderprojekt für den Jugendsport in der Region geworden." Besonders freue ihn, dass trotz der "Übermacht" des Fußballsports eine bunte Mischung der verschiedensten Sportarten gefördert und in der Zeitung vorgestellt werden konnten. "Ich bin schon gespannt, welche tollen Vorschläge die Leser und Vereine uns in diesem Jahr machen."

Neben den Moerser Hockey-Mädchen waren auch die anderen Monatssieger aus 2015 eingeladen. Tänzerin Lena Billmeier, Tennisspielerin Nele Rohrbach, Mountainbiker Nicolas Wegs, Tischtennis-Talent Johanna Paul und Leichtathletin Sina Rodermond bekamen eine Urkunde sowie einen Gutschein für den SportPalast ausgehändigt.

 

 

KNABEN D MIT TOLLEM ABSCHLUSS DER FELDSAISON 

Jetzt ist die Feldsaison vorbei und die Vorbereitungen für die Hallensaison sind gestartet. Die D-Knaben haben mit ihrem Sieg in ihrer Gruppe eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Sie sind zu einem tollen Team zusammengewachsen und haben sich eine „kleine Siegertrophäe“ verdient. Mit großem Stolz haben sie einen Pokal und ein tolles Sieger-T-Shirt entgegen genommen. Die Jungs danken ihrer Sponsorin Anke Henkel (Henkelinchen) ganz herzlich für diese spontane Aktion.

 

 

 

Bericht von Anke Henkel

 


 

 

Der "Taktstock gegen Gewalt" hat einen neuen Träger. Der Moerser Turnverein hat die Auszeichnung entgegengenommen. Zuvor sorgte Kabarettistin Kordula Völker mit ihrem Programm "Unbeschreiblich weiblich" und ihrer herrlich selbstironischen Art für eine ausgelassene Stimmung. Über all ihren Anekdoten über ihre Kinder schwebte beispielsweise die Frage "Was habe ich falsch gemacht?"

Der Abend setzte als Benefizveranstaltung des Moerser Vereins "Frauen helfen Frauen" Akzente. Er war seit Februar Träger des "Taktstocks gegen Gewalt". Zu einer der Aktionen gehörte die Teilnahme auf dem Moerser Altmarkt an "One Billion Rising", einer internationalen Tanzaktion gegen Gewalt.

Nun übernahm Frank Reese, zweiter Vorsitzender vom Moerser Turnverein (MTV), den Taktstock. "Wir setzen uns im Sport gegen Gewalt im Kinder- und Jugendbereich ein" sagte Reese. Der MTV ist bislang einziges Mitglied im Umfeld, das sich im Qualitätsbündnis zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport engagiert. NRW-weit sind 35 Vereine am Bündnis des Sportministeriums beteiligt. Die mit dem Taktstock zur Verfügung gestellten Gelder sollen in die Präventionsarbeit des Vereins fließen.

Der "Taktstock gegen Gewalt" ist eine Initiative, die von rund 50 Sängern, weiteren Musikern und Kreativen auf die Beine gestellt wurde. Als ihr geschätzter Musikerkollege Dieter Kahlen vor zwei Jahren brutal ermordet wurde, mündete alle Wut der Freunde in ein Musikprojekt gegen Gewalt. Zu den Initiatoren gehören Chorleiter Tom Bissels und RP-Redakteur Uwe Plien. Mit zwei großen Konzerten in der St.Marien Kirche in Moers-Hochstraß erwirtschaftete der Gospelchor 10 000 Euro, die in Taktstock-Projekte gegen Gewalt fließen. "Wir wünschen uns, dass der Taktstock als Staffelstab noch viele Jahre unterwegs ist", sagt Uwe Plien bei der Übergabe.

Quelle : Rheinische Post / RP ONLINE - 23.11.2014

 

 
Hockey meets Fußball
Unter dem Motto "Hockey meets Fußball" fand am Sonntag ein besonderes sportliches Event auf dem Hockeyplatz des Moerser TV statt. Die Moerser Hockeyspieler empfingen die Fußballmannschaft vom KFC Uerdingen, um ihnen den Hockeysport etwas näher zu bringen und abschließend ein Spiel MTV gegen KFC auszutragen.
Nach kurzer Einweisung der Regionalligisten in Spielregeln und -ablauf durch Hockeytrainer Lutz Könnings gings es für die Fußballer direkt an die Hockeyschläger. Vor Spielbeginn führten Moers und Uerdingen zusammen noch eine kleine Trainingssession durch, in der den Gästen vom KFC die wichtigsten Grundtechniken gezeigt wurden. Die gute Stimmung die dabei auf dem Platz entstand übertrug sich auch auf die Zuschauer und Gäste neben dem Platz, wo der Gastgeber für Getränke und Grillfleisch sorgte.
Der Höhepunkt des Tages, das abschließende Freundschaftsspiel, bereitete allen Beteiligten sichtlich Freude. Die Hochmotivierten Uerdinger waren mit viel Einsatz und Einfallsreichtum dabei. Sie machten es den technisch natürlich klar überlegen Moersern durch ihren kreativen Einsatz der techiniken und die größzügige Auslegung der Regeln immer wieder schwer das Spiel zu kontrollieren. Dabei stand vor allem wieder der Spaß im Vordergrung. So ließ es sich z. B. auch der Trainier des KFC Uerdingen nicht nehmen, selbst in das Spielgeschehen einzugreifen. Zwischenzeitlich spielten auch 16 Uerdinger gleichzeitig, aber das fiel natürlich keinem der Schiedsrichter auf. Nach den 40 Minuten Spielzeit stand es am Ende 8:3 für den MTV.
Am Ende der Partie wurden der MTV noch zu einem Rückspiel eingeladen, das in naher Zukunft in Uerdingen stattfinden soll. Dort wird dann selbstverständlich nicht mehr Hockey sondern Fußball gespielt.
 
Bericht von Carsten Birke
 

Am Morgen des Samstags den 12. Juli machte sich die Gruppe der Hockeyabteilung des MTV zum zweiten Mal auf an die Ostsee. Die Gruppe bestand aus 25 hockeybegeisterten Kindern, drei freiwilligen Betreuern und dem Organisator Frank Wagner. Angepeilt wurde eine Jugendherberge in dem schönen Küstenort Scharbeutz. Nach einer knapp fünf Stunden langen Fahrt bezogen die Teilnehmer ihre Zelte und versammelten sich zum gemeinsamen Grillen. Da es den ganzen Tag in Scharbeutz sehr heiß war, wurde der Tag mit einem Ausflug zum nahegelegenen Strand abgeschlossen. Der nächste Tag wurde lang ersehnt, denn es war der 13. Juli; Finale Deutschland gegen Argentinien. Das Spiel fand abends statt, weswegen ein gemeinsamer Spaziergang in den Ort Scharbeutz mit einem Stopp bei einer sehr guten Eisdiele gemacht wurde. Nach dem Mittagessen konnten die Teilnehmer sich kurz ausruhen, denn wegen des warmen, sonnigen Wetters gingen sie erneut zum Strand. Abends versammelte sich fast die gesamte Jugendherberge in der hauseigenen Sporthalle, um die deutsche Nationalelf bei ihrem Finalspiel zu unterstützen und den Sieg zu feiern. Der folgende Tag wurde mit einem Besuch in der Sporthalle gestartet, wo die Teilnehmer ihr fußballerisches Können unter Beweis stellten. Nach dem Mittagessen ging es wieder zum Strand, weil das Wetter einfach nicht besser sein könnte. Abends gab es für die Zelte jeweils immer Süßigkeiten, die vom Betreuerzelt sicher verwahrt wurden. Am Vormittag des Dienstags spazierten die gut gelaunten Moerser nach Haffkrug, um sich mit einem Eis für die am Nachmittag anstehenden Freundschaftsspiele gegen die Lübecker Hockeymannschaft zu stärken. Das Spiel der Mädchen blieb torlos, wobei die Jungen mit einem 9:5 den Sieg erringen konnten. Die Teilnehmer erholten sich am Abend durch einen weiteren Besuch des Strandes und eine warme Dusche. Am Mittwoch fuhr die Gruppe nach dem Frühstück los um den Hansapark zu besuchen. Aufgrund von viel mitgebrachter Zeit machte es niemanden etwas aus an den Fahrgeschäften des Freizeitparks kurzzeitig warten zu müssen. In Gruppen hatten die Teilnehmer großen Spaß sich von Achterbahnen durchschütteln zu lassen, eine entspannte Fahrt auf einem Kettenkarussell zu machen oder viele weitere Dinge auszuprobieren. Am Abend gab es die letzte Gelegenheit noch einmal im Meer schwimmen zu gehen oder im Sand zu Entspannen. Am Freitag, dem letzten Tag, wurde nach dem Frühstück alles für die Rückfahrt vorbereitet. Am späten Nachmittag kamen die Teilnehmer dann in Moers an.

 

Mädchen A gewinnen 2 von 3 Testspielen innerhalb von 4 Tagen
 

Die Mädchen A des Moerser TV starteten mit einen schweren Programm in die Saison. Als Vorbereitung hatte man sich 3 Spiele in 4 Tagen aufgebrummt. Gegen den CSV aus Krefeld am Freitag, wo man souverän 4:1 gewann. Am Samstag spielte man gegen Blau-Weiß Köln, dieses Spiel ging 3:1 verloren. Das allerdings ging schnell vergessen, stand doch ein Mannschaftswochenende in Köln bevor.

 

Am Montag fuhren die Mädchen nach Duisburg. Mit einer Mannschaft gemischt aus 1. und 2. Mannschft und nur einer Auswechselspielerin, gewann man hochverdient 4:2 und war klar überlegen.Die Trainer waren vorerst sehr zufrieden. Auch wegen der guten Ergebnisse haben die Mädchen am Donnerstag Trainingsfrei und fahren, alle zusammen, nach Düsseldorf zu den Ergo Masters, wo man sich die Spiele Malaysia-Niederlande und Deutschland-Belgien ansehen wird.
 

Am Samstag startet dann in Aachen die Saison.

 

Bericht von Philip Esters

 

 

Hockey Leistungscamp in Moers mit den Coaches Philip Esters, Oskar Deecke (Olympiasieger und Weltmeister), Frank Wagner und Lutz Könnings

 

Bericht von Philip Esters

 
 

Die Hockeyabteilung des Moerser TV veranstaltete dieses Jahr zwei Hockeycamps in den Osterferien. 78 Kinder nahmen in den zwei Wochen daran Teil.

 

Wie es schon seit Jahren Tradition ist, wird in der zweiten Woche der Osterferien, nach den Feiertagen, von Dienstag bis Freitag, ein Hockeycamp angeboten. Dabei geht es vor allem um den Spaß am Hockeysport und das Kennenlernen der Kinder aus den anderen Altersklassen. Der Verein soll sich hier auch Untereinander näher kennenlernen.

 

Leistungscamp

Neu war dieses Jahr das Leistungscamp in der ersten Woche. Vom 14.4 bis zum 17.4 nahmen jeden Tag 32 Kinder, deren Leistungen im letzten Jahr besonders hervorstachen, teil. Ziel dieses Camps war es, den Kindern in den vier stündigen Trainingseinheiten möglichst viel beizubringen und unter fachlicher Anleitung einen Leistungsstand zu bestimmen und zu erschaffen. Dafür standen die Trainer F.Wagner, L.Könnings und P. Esters des MTV jeden Tag bereit. Um den Kindern mehr als das „Normale“ bieten zu können und sie aus den üblichen Strukturen und Abläufen herauszuholen , organisierte der MTV einen berühmten Gasttrainer der am Dienstag die Platzanlage an den Filderbenden besuchen sollte. In der Zwischenzeit absolvierten die Kinder einige Test in den verschiedensten Disziplinen und erhielten einen Einblick in den Tae Bo Sport, der von einer Fitnesstrainerin vorgestellt wurde.

 

Nahmhafte Gäste zu Gast in Moers

Am Dienstag staunten die Kinder dann nicht schlecht als, der für sie allseits bekannte, Olympiasieger und Weltmeister, Oskar Deeke vom CHTC Krefeld vor ihnen stand. Er hatte sich bereiterklärt den Jungen und Mädchen jeweils eine Stunde seine Tricks und Übungen zu zeigen. Das war ein Erlebnis für alle, nicht nur für die Kinder. Am letzten Tag des Camps waren dann die Spieler und Trainer des Bundesligisten DSC Düsseldorf bei uns zu Gast. Sie übernahmen die Trainingseinheiten von 10-14 Uhr und spielten mit dem Kindern, als Abschluss, ein Turnier aus. Der MTV ist glücklich darüber, dass mit dieser Aktion auch einen ausgebildeten Bundesligatorhüter als Torwarttrainer gewinnen konnte. Er wird in den nächsten Monaten die Nachwuchstorhüter trainieren. Insgesamt war das erste Leistungscamp ein voller Erfolg und ein Gewinn für die Kinder, die Trainer und den Verein.

 

Das Traditionscamp

Das klassische Ostercamp vom 22.4 bis 25.4, erstreckte jeden Tag von 9 bis 16 Uhr. 6 Trainer betreuten die 46 Kinder im Alter von 4 bis 15. Eingeteilt in altersgerechte Trainingsgruppen erhielten die Kinder 3 Stunden Training am Stock und jeden Tag Mittagessen um Nachmittags eher spielerischen Aktivitäten nachzugehen. So beschäftigten sich die kleine auf dem Spielplatz im Moerser Schlosspark oder aßen ein Eis in der Innenstadt. Die größeren dagegen vergnügten sich währenddessen auf der neuen Beachvolleyballanlage direkt neben dem Kunstrasenplatz. Highlight dieser Woche sollte das Camping am Platz werden. Nach dem Grillen mit den Eltern wurden um 20 Uhr die Zelte neben dem Platz aufgeschlagen. Nebenbei schauten so einige Kinder den 1.Herren bei deren Training zu.

Leider setzte ein aufkommendes Unwetter, das in den Kabinen überdauert worden war, einige Zelte unter Wasser, so dass so mancher den Weg ins eigene Bett antreten musste. Die Kinder, den das Glück gewollt war, deren Zelte nicht betroffen waren, blieben dann noch bis zum nächsten Morgen unter Aufsicht der 5 Trainer in ihren Zelten. Der Freitag beendete die Woche mit einem großen Turnier.

 

Sommercamps stehen bevor

Der MTV freut sich über die Begeisterung an den ausgebuchten Hockeycamps und blickt den Sommercamps am eigenen Platz und im Ostseebad Scharbeutz mit großen Erwartungen entgegen.

 

Bericht von Philip Esters

 

 

AKTUELLE TERMINE

10.11.2017 -- Halloween-Run rund um die Sportanlage Filder Benden

16.12.2017 -- Weihnachtsfeier der Hockeyabteilung im Clubhaus an der Filder Straße

 

AKTUELLE PRESSEMITTEILUNGEN

Im Moment gibt es keine weiteren Pressemitteilungen